Start der Medizinprodukte-Verordnung um ein Jahr verschoben

Die Europäische Kommission hat am 3. April 2020 in einer Presseaussendung bekannt gegeben, den Geltungsbeginn der EU-Medizinprodukteverordnung (MDR) um ein Jahr auf den 26. Mai 2021 zu verschieben.

Der Europäische Rat und das Europäische Parlament haben dem Vorschlag der Europäischen Kommission zur Verschiebung des Geltungsbeginnes am 23. April 2020 zugestimmt.

Die Verordnung wurde am 24. April 2020 im Official Journal of the European Union veröffentlicht:
Verordnung (EU) 2020/561 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. April 2020 zur Änderung der Verordnung (EU) 2017/745 über Medizinprodukte hinsichtlich des Geltungsbeginns einiger ihrer Bestimmungen

Die EU-Mitgliedstaaten, Gesundheitseinrichtungen und Wirtschaftsakteure können demnach dem Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie Priorität einräumen. 

Da die Coronavirus-Krise die Nachfrage nach bestimmten lebenswichtigen Medizinprodukten erhöht, ist es von entscheidender Bedeutung, weitere Schwierigkeiten oder Risiken potenzieller Engpässe oder Verzögerungen bei der Verfügbarkeit solcher Medizinprodukte zu vermeiden, die durch Kapazitätsbeschränkungen von Behörden oder Konformitätsbewertungsstellen im Zusammenhang mit der Umsetzung der Medizinprodukteverordnung verursacht werden.

 

 

Aktuelles

Aussendung an alle registrierten Personen/Firmen mit der Bitte um Update der Daten 2020

mehr

Start der Medizinprodukte-Verordnung um ein Jahr verschoben

mehr

Europäische Kommission kündigt Verschiebung des MDR-Startes an

mehr

Telefonische Erreichbarkeit der MP-Hotline

mehr